Welttournee:
Schauen Sie sich mit uns live an, wie Sie mit dem Secure Enterprise Browser von Menlo den Angreifern einen Schritt voraus sind
Icon Rounded Closed - BRIX Templates

Isolierung von Remote-Browsern

Erweiterung des Malware-Schutzes überall dort, wo sich Benutzer anmelden.

__wf_reserviert_dekorativ

Was ist Remote-Browser-Isolation?

Remote Browser Isolation (RBI) schützt Unternehmen mithilfe eines Zero-Trust-Sicherheitsansatzes vor Web- und E-Mail-basierter Malware. Diese präventive Strategie leitet den gesamten Web-Traffic über einen Cloud-basierten Unternehmensbrowser weiter. Es spielt keine Rolle, ob der Inhalt gut oder schlecht, kategorisiert oder nicht kategorisiert ist. Bei der Isolierung wird alles als potenziell bösartig behandelt, sodass dem Endbenutzer nur sichere, bereinigte Inhalte zur Verfügung gestellt werden.

Wie funktioniert Remote Browser Isolation?

Durch die Verlagerung der Surfaktivitäten vom Endpunkt in einen Cloud-basierten Unternehmensbrowser trennt RBI Benutzer von internetbasierten Bedrohungen und liefert gleichzeitig nur sichere, saubere Inhalte bis zum Endpunkt. Dieser Schutz wird über die Cloud bereitgestellt und folgt dem Benutzer, wohin auch immer das Unternehmen ihn führt — im Büro, unterwegs, auf einer Konferenz, beim Kunden vor Ort. Jedes Mal, wenn sie mit dem Internet verbunden sind, eine URL eingeben oder auf einen Link klicken, werden die Inhalte abgerufen und vom Gerät des Benutzers in einem in der Cloud gehosteten Remote-Unternehmensbrowser ausgeführt. Der Inhalt wird dann an den Benutzer gesendet. Er sieht genauso aus wie jede andere Website, die lokal auf ihrem Endgerät ausgeführt wird, wobei jedoch der gesamte bösartige Code entfernt wird.

Warum ist Browser Isolation so wichtig?

Die digitale Transformation hat die Art und Weise, wie wir arbeiten, revolutioniert. Eine deutliche Verlagerung hin zur Online-Arbeit wurde durch weit verbreitete Browser wie Chrome und Edge ermöglicht. Laut Forrester Research verbringt der durchschnittliche Mitarbeiter eines Unternehmens heute 75% seiner „Gerätezeit“ in seinem Webbrowser. Diese Abhängigkeit von Browsern birgt jedoch erhebliche Sicherheitsrisiken, sodass Unternehmen einer Reihe von browserbasierten Bedrohungen ausgesetzt sind.

Obwohl die Cybersicherheitsabwehr in Unternehmensnetzwerken weit fortgeschritten ist, fehlt ihnen oft noch der notwendige Schutz im Browser, um neuartige Cyberbedrohungen wirksam bekämpfen zu können. Herkömmliche Erkennungstools reichen nicht aus, um unbekannte Malware-Varianten und Zero-Day-Angriffe abzuwehren, was zu immer häufigeren und kostspieligeren Sicherheitsverletzungen führt. Bedrohungsakteure machen sich diese Sicherheitslücke zunutze und setzen HEAT-Angriffe (Highly Evasive and Adaptive Threats) ein, die netzwerk- und endpunktbasierte Sicherheitskontrollen umgehen und Browser ausnutzen, um Anmeldeinformationen zu stehlen, Kontoübernahmen durchzuführen und bösartige Nutzlasten zu verbreiten. Um die Nase vorn zu haben, müssen Verteidiger der Prävention Priorität einräumen und robuste Browser-Sicherheitsfunktionen nutzen, um Risiken zu minimieren und einen sicheren Betrieb zu gewährleisten. Durch die Implementierung von Maßnahmen wie der Remote-Browserisolierung, um sicherzustellen, dass Browsersitzungen auch außerhalb des Endpunkts sicher ausgeführt werden, können Bedrohungen wie gezieltes Phishing und ausweichende Ransomware wirksam abgewehrt und Unternehmensnetzwerke vor Angriffen geschützt werden.

Abwehr hochgradig ausweichender Internet-Bedrohungen

Der ultimative Leitfaden zur Verhinderung ausweichender Bedrohungen

Was sind die Vorteile von Remote Browser Isolation?

Schützt Benutzer vor hochgradig ausweichenden Bedrohungen

Hochgradig ausweichende Bedrohungen umgehen häufig eingesetzte Sicherheitstools, die in Webseiten, herunterladbaren Webinhalten und anfälligen Plugins versteckt sind. Dazu gehören HTML-Schmuggel, MFA-Bypass, Man-in-the-Middle-Angriffe und der Ansatz Living Off Trusted Websites.

Beseitigt die Gefahr einer Datenexfiltration

Durch die Ausführung aller Webanfragen außerhalb des Endpunkts verhindert Remote Browser Isolation, dass Webseiten die Benutzergeräte gefährden, und hält Bedrohungen vom Endpunkt fern.

Sorgen Sie für vollständigen Einblick in den Browser

Vollständige Transparenz ermöglicht es Ihnen, die bestehende Risikolücke zu verringern, Ihre Benutzer vor stark ausweichenden Bedrohungen zu schützen und Sicherheitsteams ein besseres Verständnis dafür zu vermitteln, wie Benutzer mit dem Browser interagieren.

Erlauben Sie Benutzern, sorglos zu arbeiten

Remote Browsing Isolation bietet einen Zero-Trust-Ansatz mit Richtlinien für offenes Internet, sodass Sie IT-Teams die Sicherheit bieten können, die sie benötigen, und Benutzern das offene Surferlebnis bieten können, das sie sich wünschen.

Erfüllen Sie die Anforderungen der hybriden Belegschaft von heute

Bewährte Skalierbarkeit und ein nahtloses Surferlebnis, unabhängig von der Benutzerzahl oder schwankenden Verkehrslasten.

Wie passt Remote Browser Isolation in bestehende Sicherheitsstapel?

RBI kann als Teil einer Unternehmensbrowserlösung oder durch Integration in Netzwerksicherheitssysteme wie ein vorhandenes Secure Web Gateway (SWG) bereitgestellt werden. Es müssen keine Geräte oder Sicherheitstools auseinandergenommen und ausgetauscht werden. Tatsächlich können robuste RBI-Lösungen sogar dazu beitragen, redundante Sicherheitsebenen zu eliminieren, die nicht mehr erforderlich sind. RBI arbeitet mit anderen Sicherheitsfunktionen zusammen, um einen präventiven Ansatz zum Schutz vor ausweichenden Bedrohungen zu bieten, und bietet modernen Schutz für jeden einzelnen Benutzer, unabhängig davon, wo er arbeitet.

Was ist Cloud-basierte Internetisolierung (CBII)?

CBII ist ein Projekt des Verteidigungsministeriums, das RBI verwendet, um Internet-Browsersitzungen von herkömmlichen Desktop-Browsern auf eine sichere, isolierte Cloud-Plattform zu übertragen. Der Dienst isoliert potenziellen bösartigen Code und Inhalt innerhalb der Cloud-Plattform und trennt die Bedrohung von direkten Verbindungen zu DOD-Netzwerken. Dies stellt sicher, dass Benutzer unabhängig davon, wohin die Arbeit sie führt, geschützt sind, und bietet die gleiche Benutzererfahrung und das gleiche Sicherheitsniveau, das sie kennen gelernt haben.

Remote-Browser-Isolierung mit Menlo Security

Bestehende Lösungen zur Browserisolierung, die auf einer traditionellen Netzwerkarchitektur basieren, sind nicht darauf ausgelegt, mit den heutigen hybriden Belegschaften und den sich entwickelnden Cyberbedrohungen Schritt zu halten. Aus diesem Grund ist die Cloud-native Remote-Browser-Isolierung die einzige Lösung für die komplexe Bedrohungslandschaft von heute. Cloud-native RBI-Lösungen sind allgegenwärtig. Sie folgen Benutzern überall dort, wo sie sich mit dem Internet verbinden, und bieten einen Zero-Trust-Sicherheitsansatz.

Menlo Security Remote Browser Isolation bietet einen präventiven Ansatz, der es Benutzern ermöglicht, sorglos zu arbeiten, indem es sie vor gezieltem Phishing und ausweichenden Malware-Bedrohungen schützt. Menlo Security gibt IT-Teams Sicherheit, ohne die Geschwindigkeit für die Sicherheit zu opfern, und bietet Benutzern ein nahtloses Surferlebnis, sodass sie auf jeder Website, SaaS-Plattform und privaten Anwendung arbeiten können. Wo auch immer Sie geschäftlich tätig sind, die Benutzer sind geschützt. Menlo Security Remote Browser Isolation bietet unübertroffene Skalierbarkeit für Unternehmen jeder Größe und für schwankende Datenverkehrslasten bei Remote-Browsing-Sitzungen, Anwendungen oder digitalen Dokumenten. Es spielt keine Rolle, ob Sie 300 Benutzer oder 3 Millionen Benutzer haben, Unternehmen können für alle Benutzer, ganze Organisationen und alle Anwendungen skalieren, ohne die Leistung der Endbenutzer oder das native Browsererlebnis zu beeinträchtigen.

Vermeiden Sie riskante Benutzeraktivitäten im Browser